Will DeFi establish itself as a financial system with the next generation?

Discover in video the 2nd prediction formulated by the Institute of the Economy on the future of decentralized finance (DeFi). How could this alternative industry establish itself in the global economic landscape? The reflections presented in this prediction series also touch on other ideas of the Immediate Edge. We invite you to discuss each prediction made by sharing your opinion with us.

DeFi to conquer the world?

This second prediction is made by Nathalie Janson , professor of finance and economics at Sciences-Po Paris.

Still at an embryonic stage, decentralized finance remains for the moment less efficient than traditional finance, in particular because of its lack of liquidity.

Nevertheless, the alternative that she proposes will undoubtedly be more and more adopted, with an advent within 25 years, that is to say the next generation. Discover in video the opinion of Nathalie Janson on this idea:

Who is the Institute of Economics?

Association created in 2011, the Institute of the Economy is an independent think tank which analyzes the stakes, the balance of power as well as the risks and the opportunities to draw a possible future. Its members often have opposing sensitivities, which in fact requires them to refer to the rigor of foresight, hence the formation of predictions.

The Institute of the Economy is made up of entrepreneurs, economists, managers, statisticians, researchers and sociologists.

The speakers of this webinar are therefore not from the „crypto-sphere“ and do not necessarily share the ideals of cypherpunks or the majority of people who own crypto-assets. However, it is still interesting to see how the future of the cryptocurrency industry is viewed.

You are invited to vote in order to give your opinion on each prediction, but also to debate, comment and make known your opinion on this subject. Click here to view other predictions from members of the Institute of the Economy.

Warum sind Spielstangen von Ethereum getrennt?

Warum sind die kurzen und langen Spielstangen von Ethereum getrennt?

Angesichts der Tatsache, dass die Münze in den letzten 30 Tagen 1,1 % und in den letzten 7 Tagen 2,9 % an Wert verloren hat, waren die Ethereum-Anleger bei Bitcoin Billionaire ratlos. Ungeachtet des zum Stillstand gekommenen Wachstums im Bereich der dezentralisierten Finanzen [DeFi] erschien der kurzfristige Markt für die zweitgrößte Krypto-Währung angesichts des unruhigen Aussehens des Bitcoin-Markts pessimistisch, aber der langfristige Markt birgt ein großes Potenzial für die zweitgrößte Krypto-Währung der Welt.

Kurzfristiger Ausblick

Einerseits hat die Zahl der Einzahlungen an Börsen seit Anfang September abgenommen, und die Zahl der Adressen, die für den Versand von Äther an Börsen verwendet wurden, ist seither um 53% zurückgegangen. Dieses Verhalten war ein positives Zeichen auf dem Markt, da die Händler einen Preisanstieg für den digitalen Vermögenswert erwarteten und ihre Bestände von den Börsen in Verwahrungslösungen wie private Brieftaschen verlagerten.

Auf der anderen Seite sind aber auch die aktiven Adressen zurückgegangen. Das DAA-Divergenzmodell von Santiment, das in den letzten Monaten rote Zahlen schrieb, hat dieses Defizit an aktiven Adressen im Netzwerk aufgezeigt. Da sich der Preis für den digitalen Vermögenswert in rasantem Tempo bewegte, erlitten viele optimistische Händler nach seinem Absturz einen Verlust.

Im Moment scheint diese rückläufige Stimmung für Händler auf kurze Sicht am Ethereum-Markt recht stark zu sein.

Langfristiger Ausblick

Zu dieser Baisse trug auch das aktuelle MVRV-Verhältnis [30 Tage] bei, da die durchschnittlichen Händler einen Verlust von 5% hinnehmen mussten. Dieser Verlust war jedoch geringer, da in der unten stehenden Grafik der Bereich der „Bodenbildung“ im Jahr 2020 bei etwa -15% bis -18% lag.

Auch wenn die Metrik darauf hindeutet, dass mehr Spielraum für einen Abwärtstrend besteht, wird alles, was sich hier im negativen Bereich bewegt, als zinsbullisches Zeichen gewertet, das einen guten Einstiegspunkt für die Händler darstellt.

Da sich der aktuelle Wert im Bereich zwischen $340 und $350 konsolidierte, wurde dieser Wert durch das Volumen unterstützt. Da die meisten Teilnehmer an diese Spanne glaubten, wurde auch die Stimmung am Markt seit August positiver eingeschätzt.

Im Gegensatz dazu wurde die negative Stimmung als besser geeignet erachtet, da es ein optimaler Zeitpunkt für einen Aufschwung in der Geschichte der ETH war.

Langfristig > Kurzfristig

Auch wenn das kurzfristige Bild nicht bullish erschien, müssen die Händler diese Phase überstehen, um das bullish Ende des Ethereum-Marktes zu erreichen. Je mehr ETH bei Bitcoin Billionaire aus den Börsen fliesst, desto stärker wird ihr Potenzial als Wertaufbewahrungsmittel, und der niedrige MVRV deutet auf einen guten Einstiegspunkt hin. Selbst wenn es also kurzfristig zu potenziellen Verlusten kommen könnte, war mittel- bis langfristig eine Trendwende zu erhoffen.